Johannes

Vonuwe

Johannes

Dass Bassisten nur die beiden Töne “Brumm” und “Dröhn” beherrschen mag eine Weisheit für Rockbands sein. In einer Jazzband würde das eher nicht funktionieren. Zum Glück gibt es Johannes, der eine solide Basis schafft auf der sich alle sicher abstützen können.

Es gibt immer so viel anderes zu tun, vielleicht schafft er es nicht vorher da zu sein – aber wenn es losgeht ist Johannes da und präsent. Seine Basslines sind so gut, dass man sie gar nicht hört. Würden sie aber fehlen würde das ganze Klanggebäude augenblicklich in sich zusammen fallen und alle Musiker verwirrt auf der Bühne stehen. So geht Bass!

Teilen

Über den Autor

uwe administrator

Über mich gibt es nicht viel zu sagen, denn um mich geht es hier nicht. Der Umgang mit mir ist nicht leicht, denn meist weiß ich es tatsächlich besser. Das ist nicht so schlimm, da ich mich nicht so schrecklich ernst nehme. Hier blogge ich zum Spaß über eine Band, die zum Spaß Musik macht und sogar manchmal auftritt, wenn die Rahmenbedingungen so etwas gerade zulassen.

    Schreibe eine Antwort

    Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung